Was ist besser, fliesen mit Silikon oder Acryl?

Silikon und Acryl sind beides Dichtstoffe, die in der Beschaffenheit ähnlich sind. Beide Baumaterialien sind pastös, ausgehärtet sind sie gummiartig, unterschiedlich sind sie jedoch in den Eigenschaften und somit für unterschiedliche Arbeiten geeignet.


Mit unserem Installationsmaterial gehen Verfugearbeiten spielerisch von der Hand. 

Silikon, der Stoff aus dem die Träume sind!

Silikon bleibt elastisch, eignet sich super als Dichtmasse in Bereichen die sich leicht bewegen oder arbeiten. Silikon wird meist im Sanitärbereich eingesetzt, da wasserabweisend ist. In dem Sanitär Silikon sind zusätzlich pilzhemmende Stoffe beigefügt, die Schimmelbildung erschweren und vorbeugen.

Tipp: Um Schimmelbildung vorzubeugen: Nach dem Lüften die Fugen mit reinem Wasser nachspülen und trockenwischen.

Acryl, der bessere Stoff?

Acryl ist vielseitig einsetzbar. Acryl lässt sich gut überstreichen, ist also ideal für Ausbesserungen im Mauerwerk geeignet (Risse, kleine Löcher). Allerdings ist Acryl wasserdurchlässig und somit nicht ideal zum Versiegeln von Dusche, Fuge und Co. (begünstigt Schimmelbildung). Acryl ist in seiner Beschaffenheit grobporiger, Farbe haftet gut an Acryl leider auch Staub und Schmutz.